Für Familien & Genießer

Ferienwohnungen zum Wohlfühlen

Gratis für Sie als Gast

Sommerurlaub - Mitten im Motorrad Paradies!

Im Frühstückshotel Birkenhof - dem Biker Betten Hotel in Rauris - finden Sie den ideal gelegenen Ausgangspunkt für die schönsten Touren in den Ostalpen - sagen zumindest alle, die diese Strecken gefahren sind. 
Die Birkenhof-Wirtin Doris hat ein Herz für Biker, und versorgt Sie gerne mit allem was Sie und Ihr Bike so brauchen. 
Die Highlights der Region sind zweifellos die nahe gelegene Großglockner Hochalpenstraße, der Gerlospass und die Nockalmstraße.

Schon ein kleiner Auszug aus der Broschüre "Touren für Geniesser" macht Lust auf mehr.

Für Sie im Hotel Birkenhof als Urlaubsgeschenk

Die Großglockner Hochalpenstraße - Erlebniswelt Großglockner

Die berühmteste Alpenstraße, die Großglockner Hochalpenstraße,  führt mitten ins Herz des Nationalparks Hohe Tauern, zum höchsten Berg Österreichs, dem Großglockner (3.798 m) und seiner Pasterze! Auf 48 Kilometern Panoramastraße mit 36 Kehren, bei einem Höhenanstieg bis auf 2.504 Meter durchquert man eine einzigartige Gebirgswelt von blühenden Almwiesen, duftenden Bergwäldern, mächtigen Felsen und ewigem Eis bis zum Fuße des Großglockners. 

Die „Kaiser-Franz-Josefs-Höhe“ wurde 1856 von seiner Majestät Kaiser Franz Joseph bewandert und erhielt daher diesen Namen. Historische Funde bezeugen, dass die Gebirgswelt um den Großglockner eine große Tradition, Kultur und Geschichte schreiben, welche die Menschen heute in großes Staunen versetzen.

Auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe stehen Sie direkt vor dem Großglockner, mit Blick auf die Pasterze, dem längsten Gletscher der Ostalpen. Viele Murmeltiere sind auf der Hochalpenstraße zu sehen und wenn Sie genau hinsehen können Sie auch Da und Dort einen Steinbock erblicken.  

Sie finden auf der ganzen Großglockner Hochalpenstraße sehr interessante Informationsstellen und auch Gasthäuser, welche Sie über die faszinierende Berg-, Tier- und Pflanzenwelt  informieren: 

  • Haus Alpine Naturschau (2.260 m) - lernen Sie die hochsensible und äußerst vielfältige Bergwelt der Hohen Tauern kennen. 
  • Fuscher Törl (2.428 m) - eine Gedenkstätte, gestaltet vom international renommierten Architekten Clemens Holzmeister. Zugleich einer der schönsten Fotostandorte.
  • Hochtor (2.503 m) - am höchsten Punkt der Durchzugsstraße verläuft auch die Landesgrenze zwischen Salzburg und Kärnten.
  • Wanderweg "Kelten-, Säumer- und Römerweg".
  • Besucherzentrum Kaiser-Franz-Josefs-Höhe (2.369 m) - auf 4 Stockwerken erfahren Sie alles rund um das Thema Gletscher und Eis mit Glockner-Kino, Glockner-Panoramaraum, "Kraftraum" und wechselnden Sonderausstellungen.
  • Gamsgrubenweg - leicht begehbarer Panoramaweg von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe oberhalb des Pasterzengletschers zum Wasserfallwinkel. Wandern Sie durch Tunnels mit Inszenierungen zu den Themen Wasser, Gold, Kristall und der Pasterzensage.
  • Für die jüngsten Besucher stehen vier Themenspielplätze entlang der Straße zur Verfügung. 

Großglockner Hochalpenstraße - Für Sie im Hotel Birkenhof als Urlaubsgeschenk

Großglockner Hochalpenstraße
Großglockner Hochalpenstraße
Großglockner Hochalpenstraße

Der Gerlospass

Die Gerlos Alpenstraße ist ein wunderschönes Naturerlebnis am Gerlospass und bei den Krimmler Wasserfällen und dient auch als Verbindung zwischen Salzburg und Tirol.

Herrliche Ausblicke, erlebnisreiche Momente und vor allem kurvige Straßen – von Motorradfahrern sehr beliebt. All dies bittet die Herrliche Landschaft der Hochmoore (Naturschutzgebiet), interessante Schautafeln bei der Hangbrücke und den grandiosen Ausblick zu den Krimmler Wasserfällen und ins Krimmler Achental.

Die Gerlos Alpenstraße kann ganzjährig befahren werden. Da die Fahrt zum Gerlospass mit einem kleinen Abstecher über die Krimmler Wasserfälle führt ist dies ein sehenswertes Naturschauspiel zum Verweilen. Gönnen Sie sich eine Erfrischung bei den Wasserfällen und unternehmen Sie eine faszinierende Wasserreise in der WasserWunderWelt Krimml. 

Die gut ausgebaute Gerlos Alpenstraße windet sich mit einer Maximalsteigung von nur neun Prozent in acht Kehren in die Höhe.

Mit einer Maximalhöhe von 1.630 Metern und einer Länge von 12 Kilometern ist die Gerlos Alpenstraße eine Panoramastraße, die dem Fahrer wunderschöne Ausblicke bietet: Mal liegt das Salzachtal im Blickfeld, dann wieder die Zillertaler Alpen.

Gerlosspass
Gerlosspass
Gerlosspass

Die Nockalmstraße

(nicht in der Nationalpark Sommercard enthalten)

Die in Kärnten gelegene Nockalmstraße ist 34 Kilimeter lang und und es gibt nichts außer Kurven und Natur, sowie einige hübsche Einkehrmöglichkeiten in urigen Häusern und Hütten, in denen echte Kärntner Kost auf den Tisch kommt.
Der Grund für das "Nichts" entlang dieser Strecke trägt seit 1987 den Namen "Nationalpark Nockberge". Rund um diese Nockberge, merkwürdig rundgeschliffene Erhebungen mit einer maximalen Höhe von rund 2.400 Metern, erstreckt sich der größte Lärchen- und Zirbenbestand der Ostalpen.

Durch die Nocky Mountains
Die drei Nockberge Koflernock, Mallnock oder Plattnock weisen eine Quelltrichterkare und Karste auf. In diesem Karst versickert Wasser tief in die Gesteinsschichten, wird dort aufgeheizt und kommt in Bad Kleinkirchheim Thermalwasser mit 38 Grad wieder an die Oberfläche. Im Nationalpark leben 69 Arten von Vögeln, von denen 13 auf der "roten Liste" der vom Aussterben bedrohten Arten verzeichnet sind. Sie haben hier einen ungefährdeten Lebensraum gefunden.

52 Kehren und viele Kurven
Von Ebene Reichenau (1.060 m) ist es nicht weit bis zur Abzweigung, wo die Nockalmstraße beginnt. Danach folgt Kehre auf Kehre, und nach knapp neun Kilometern ist die erste "Passhöhe", die Schiestlscharte auf 2.024 Metern erreicht. Hier, wo auch ein Gasthaus zur Einkehr lockt, sind reservierte Parkplätze für Motorradfahrer eingerichtet sowie Informationstafeln über Landschaft und weitere Motorradtouren und auch einige "Bikers Safes" aufgestellt. Denn hier lohnt ein Spaziergang auf den Nationalpark-Wegen ganz besonders.

In munterem, kurvigem Auf und Ab führt die zweispurige Straße zwischen zahllosen Nock´n hindurch und erreicht nach etwa 21 Kilometern das 1.693 Meter hoch gelegene Karlbad; hier findet heute noch ein Kurbetrieb statt, wie er im 19. Jahrhundert gang und gäbe war. Das heilkräftige Karstwasser wird mit Hilfe glühender Steine auf etwa 40 Grad Celsius erwärmt und dann in hölzerne Wannen gefüllt; die Wellness-Aspiranten legen sich hinein, dann werden zwecks Isolation Holzbretter auf die Wanne gelegt, nur der Kopf des Badenden schaut heraus. Eine Besichtigung des urigen Kurbetriebs ist verständlicherweise nicht möglich. Einkehren dagegen schon.

"Bikers Point" an der Eisentalhöhe
Höchster Punkt der Nockalmstraße ist die Eisentalhöhe mit 2.042 Metern. Auch hier gibt es Kärntner Kost, und hier ist ein kleiner "Bikers Point" als Treff- und Infopunkt eingerichtet. Reservierte Motorrad-Parkplätze sowie Hinweise auf Landschaft und attraktive Motorradtouren gehören dazu. 

In Innerkrems (1.500 m), einem spätmittelalterlichen Bergbau-Weiler befindet sich die nördliche Kassenstelle der Nockalmstraße. In welcher Richtung die 33 Kilometer lange, kurvengespickte Straße schöner zu befahren ist, muss jeder für sich herausfinden. Es lohnt sich jedenfalls, nicht nur einmal hier durchzurauschen!

Nockalmstraße
Nockalmstraße
Nockalmstraße

GRATIS für Sie als Birkenhof Gast - die Nationalpark Sommercard inklusive dem Tagestickel für die Großglockner Hochalpenstraße und dem Wochenticket für die Gerlos Alpenstraße GRATIS

Anreise:

Abreise:

ONLINE BUCHEN

Telefon Nummer

+ 43 6544 6231

Ihre Info- und Buchungshotline!